Doujin Spiele und Filme

Veröffentlicht auf von Cosplayer

Und ich bin Nasu, Ufotable and Aniplex sehr, sehr dankbar, dass sie die Filme produziert haben, ansonsten hätte ich Kara no Kyoukai wohl in keiner Form jemals zu Gesicht bekommen. Aber hier gehts nicht um leichte, sondern um visuelle und Ton-Novellen.

 

Ich denke kaum, dass das Spiel nur gemacht wurde, damit irgendwer in der Illusion leben kann Umineko sei ein professionelles Werk. Darum geht es doch auch gar nicht. Es ist einfach ein Konsolenport der VN - und Doujin Zirkel können nunmal nicht into Konsolenspielentwicklung (Lizenzkosten, NDA etc.). Da ist es legitim, dass ein Entwickler wie Alchemist da eine Version mit verbesserten Grafiken & Stimmen herausbringt. Dadurch ist es auch möglich in Japan eine viel größere Zielgruppe anzusprechen, als mit Doujin-Soft. 07th kommt bei soetwas bestimmt auch alles andere als schlecht weg, von daher sehe ich da absolut kein Problem. Im Übrigen ist das keine Erfindung von heute - Alchemist war ja u.a. auch schon für die Higurashi PS2 Ports verantwortlich (das Gleiche in grün). Natürlich ist das dann plötzlich nicht mehr trve, weil es ja Kommerz ist. 

Für viele Doujin Zirkel ist grade das (die Chance auf einen großen Publisher etc.) eine riesige Motivation hinter der Sache. Darum denke ich nicht, das dies auf Kosten der Doujin-Szene oder auf Kosten der Industrie geht - im Gegenteil. Und solange dabei ein gutes Werk entsteht, ist es doch absolut zweitrangig ob es von einem prof. Studio oder einem Doujin-Entwickler kommt.

 

Veröffentlicht in Japan

Kommentiere diesen Post